Unternehmerparlament im März

 

wfs unternehmer 3-18 1

Unternehmerparlament am 15. März - Der frische Wind hält an!

Im September 2016 ist der damals neue Vorstand von WfS mit sehr viel Vorschusslorbeeren gestartet. Eineinhalb Jahre später kann man klar erkennen, dass das Tempo im Verein durchaus
gehalten werden konnte.
Pünktlich um 19:00 Uhr begrüßte Marlis Stagat (1. Vorsitzende) die Mitglieder im Hotel Residence zum Unternehmerparlament 2018. Die Teilnehmer hatten zuvor die Gelegenheit sich für die
Sitzung mit der traditionellen Currywurst zu stärken.


Im Mittelpunkt der Veranstaltung standen die turnusmäßigen Wahlen. Alle zwei Jahre stehen Wahlen des gesamten Vorstandes an. Aufgrund des Nachwuchses entschied sich Fenja Hesselschwerdt (T.I.B.) ihre Zeit zukünftig mehr der Familie zu widmen, und ließ sich somit nicht erneut wählen. Sie hatte nach dem Ausscheiden von Sonja Beinlich (Barmer) im vergangenem Jahr das Ressort Mitgliederbetreuung gemeinsam mit Irmtraud Hiesler geleitet. Zukünftig leitet Sabine Großmann (Büromanagement & Beratung) das Ressort. Irmtraud Hiesler (Hörtechnik Hiesler) wird weiterhin im Bereich Mitgliederbetreuung mitwirken und zusätzlich die Schnittstelle zum Handel bilden. Da Till Gottstein sich im letzten Jahr beruflich verändert hat, gab er die Ressortleitung für die Projektkoordination ab. Zukünftig übernimmt hier Niels Oumar die Verantwortung, der eine gute Unterstützung von Jan Brodzinski erhält.


Andre Hoffmann kümmert sich mit Christoph Lübke auch zukünftig um das Thema Öffentlichkeitsarbeit. Reinhard Schweim ist weiterhin Ressortleiter Stadt/Politik und wird von Michael Hänchen tatkräftig unterstützt.
Der Kernvorstand zusammengesetzt aus der 1. Vorsitzenden Marlis Stagat, dem Stellvertreter Dieter Koep und dem Schatzmeister Torsten Schwartz wurde einstimmig wiedergewählt.


Der Bericht des Vorstandes machte zwei Dinge deutlich: Es wurde eine Menge organisiert, unterstützt, veranstaltet und gemeinsam unternommen. Und es wurde gut gehaushaltet. Als überaus positiv wurde die gute Vernetzung (Wirtschaftsbeirat, andere Vereine usw.) und der Austausch mit der Stadtverwaltung und der Politik bewertet. Besonders erfreut war der Vorstand, dass der Unternehmerklönschnack sowie die Zukunftswerkstatt so positiv angenommen wurden.
Marlis Stagat zählte in dem Bericht aus dem Vorstand die vielen Aktionen auf, die durch den Unternehmerverein unterstützt wurden. Gleichzeitig nutzte Sie die Chance sich bei Ihren Vorstandskollegen für das hohe Engagement und den Einsatz für den Verein zu bedanken.

wfs unternehmer 3-18 2


Eine Erkenntnis war zusätzlich, dass der Verein in 2017 auf inzwischen 137 Mitglieder gewachsen ist. Insgesamt eine sehr positive Tendenz.
Die nächsten beiden Veranstaltungen stehen schon an. Am 28. März findet im Bürgersaal die nächste Zukunftswerkstatt (Kooperationsveranstaltung mit der WKS) mit dem Thema „Talk in der Zukunftsregion Segeberg - Was kann die Politik für die Wirtschaft tun“ statt. Und am 19. April trifft sich der Unternehmerverein bei Möbel Kraft zum Klönschnack.
Aber auch der Bedarf an weiterer Unterstützung, Austausch und Zusammenhalt wurde sehr deutlich gemacht. Dieter Koep schloß die Veranstaltung um kurz nach 20:00 Uhr mit einer sehr guten Idee.

 

„Bestimmen Sie für sich einen Tag im Jahr, an dem Sie sich für WfS engagieren - Ihren ganz persönlichen WfS-Tag, an dem Sie sich Zeit nehmen und überlegen, wie Sie WfS-Ziele unterstützen können oder wo WfS etwas für Sie tun kann.“

 

 

 


 

Aktive Partner von Wir für Segeberg

bs wappen 200pwks-logosegeberginfo logo