Kurzarbeit auf den Punkt gebracht

Kurzarbeit auf den Punkt gebracht

Fast 90 Teilnehmer wählten sich auch zu unserem WfS-Spezial an diesem Montag ein. Das Thema Kurzarbeit hat viele Unternehmerinnen und Unternehmer in den letzten Tagen beschäftigt. Geplant hatten wir 1 Stunde. Letztendlich haben die Teilnehmer fast zwei Stunden mit unseren Experten Heino Hadenfeldt von der Agentur für Arbeit und Ulrike Petter von der Kreishandwerkerschaft Mittelholstein verbracht. Moderiert wurde auch diese Veranstaltung von der WfS-Chefin persönlich. Herr Hadenfeldt hat geduldig alle relevanten Bereiche verständlich erklärt. Stück für Stück ist er mit den Teilnehmern die Anzeige zur Kurzarbeit durchgegangen. Alle Besonderheiten konnten direkt geklärt werden. Juristisch hat Ulrike Petter die verschiedenen Bereiche abgerundet. Bereits 34 % der teilnehmenden Betriebe haben bereits Kurzarbeit angezeigt. 21 % werden das in Kürze tun. Die Teilnehmer haben von dem Angebot sich mit Fragen einzubringen rege Gebrauch gemacht.

Eine kurze Übersicht der Themen:

  • Vereinfachtes Verfahren aufgrund von Corona Bedeutung zweistufiges Verfahren
  • Anzeige Kurzarbeit
  • Einverständniserklärung (ggf. Betriebsvereinbarung etc.)
  • Arbeitsnachweise Leistungsantrag
  • Wann kann Kurzarbeit angezeigt werden
  • Für wen kann Kurzarbeit angezeigt werden, bzw. Ausnahmen
  • Besonderheiten wie z. B. kommunale Arbeitgeberg

Diese Veranstaltung war die perfekte Vorbereitung für alle weiteren Schritte. Wer es also versäumt hat, oder den Schluss aufgrund weiterer Termine verpasst hat, hat die Möglichkeit sich die Aufzeichnung unter diesem Link anzusehen:

Video-Webinar

30.03.2020


Die Anzeige von Kurzarbeit ist elementar für alle weiteren Schritte. Sollten Sie noch Kurzarbeit für März anmelden wollen, dann muss diese bis zum 31.03.2020 bei Ihrer zuständigen Arbeitsagentur vorliegen.

Sie finden die für Sie zuständige Behörde hier:

www.arbeitsagentur.de/privatpersonen

Das Formular zur Anzeige stellen wir Ihnen auf dieser Seite zur Verfügung. Zusätzlich benötigen Sie unbedingt die Einverständniserklärungen Ihrer Arbeitnehmer. Die Vorgehensweisen sind unterschiedlich. Sie können mit jedem einzelnen Mitarbeiter eine individuelle Vereinbarung treffen, oder diese gesammelt in einer Tabelle treffen. In größeren Betrieben muss eine Vereinbarung mit dem Betriebsrat geschlossen werden. Ebenso müssen Arbeitszeitnachweise erfolgen. Ein entsprechender Stundenzettel steht Ihnen auf dieser Seite zur Verfügung. Sowohl die Einverständniserklärungen als auch die Arbeitsnachweise müssen aufbewahrt werden, sie gehören nicht zur Anzeige oder dem Antrag. Lediglich auf Verlangen müssen diese vorgewiesen werden.

Alle Informationen zum Kurzarbeitergeld erhalten Sie hier:

corona-virus-informationen-fuer-unternehmen-zum-kurzarbeitergeld

Die Arbeitsagentur hat dazu auch zwei kurze Videos zu den Voraussetzungen und dem Verfahren zum Kurzarbeitergeld zur Verfügung gestellt:

kurzarbeitergeld-video

Sollten Sie vorab das Kurzarbeitergeld berechnen wollen können Sie das mit dem Kurzarbeitergeld-Rechner

kurzarbeitrechner

Weitere Informationen stellen wir Ihnen auf dieser Seite nach der Veranstaltung zur Verfügung. Alle nötigen Formulare finden Sie auch in unserem Downloadbereich

Herzliche Grüße und bleiben Sie gesund

Ihr WfS-Vorstand

Aktive Partner von Wir für Segeberg

Wappen Bad Segeberg
Segeberg Info
WKS